Genuss-Festival im Wiener Stadtpark

Wiener Stadtpark - Zentrum heimischer Top-Kulinarik

Bereits zum 11. Mal verzeichnete das Genuss-Festival enormen Erfolg – bei Kaiserwetter und mit abertausenden Besuchern

 

Das Kuratorium Kulinarische Erbe Österreich und die stadt wien marketing dürfen sich als Veranstalter wieder über den großen Erfolg des Wiener Genuss-Festivals freuen. Von 11.-13. Mai zog es abertausende Besucher bei prächtigem Wetter in den Wiener Stadtpark, wo die besten kulinarischen Einzelmanufakturen des Landes an mehr als 180 Verkaufsständen und in weißen Pagodenzelten ihre Gäste mit handverlesenen Produkten sowie innovativen Spezialitäten verwöhnten und so die blühende Grünoase im Herzen der Stadt in einen stilvollen Hotspot für Genießer und Genießerinnen verwandelten.

Da ließen es sich auch Stadtrat Dr. Michael Ludwig, designierter Bürgermeister der Stadt Wien und Dr. Ferry Maier, Präsident des Kuratoriums Kulinarisches Erbe Österreich nicht nehmen, sich bei einem gemeinsamen Rundgang von der Innovationskraft der regionalen Top-Manufakturen zu überzeugen.

Zudem verlieh die Raiffeisen Nachhaltigkeits-Initiative heuer erstmals den „Produkt-Award 2018 der Raiffeisen Nachhaltigkeits-Initiative“. Die Auszeichnung stieß unter den Ausstellerinnen und Ausstellern des Genuss-Festivals mit mehr als 50 Einreichungen auf großes Echo. Zu den Auswahlkriterien zählten die verwendeten Rohstoffe, der Verzicht auf chemische Zusatzstoffe, aber auch der Umgang mit Energie, eine umweltfreundliche Verpackung sowie die Nutzung lokaler Ressourcen. Das „Adamah Kistl“ vom Biohof Adamah und der „Mauracher Laib“ der Biohofbäckerei Mauracher konnten die Jury gleichermaßen überzeugen, sodass beide ex aequo den ersten Platz für sich entscheiden konnten. Der dritte Platz ging an die Teemischung „Sportsfreund“ des Bio-Kräuterhofs Zemanek. Die Übergabe der drei Preise im Wert von 1.500 Euro für den ersten Platz und 500 Euro für den dritten Platz erfolgte durch die Geschäftsführerin der Raiffeisen Nachhaltigkeits-Initiative, Mag. Andrea Sihn-Weber und den Präsidenten des Kuratoriums Kulinarisches Erbe Österreich, Dr. Ferry Maier, in den Räumlichkeiten der Raiffeisen Bank International.

Möglich wird das Wiener Genuss-Festival, das vom Kuratorium Kulinarisches Erbe Österreich und der stadt wien marketing veranstaltet wird, unter anderem durch Unterstützung des Bundesministeriums für Nachhaltigkeit und Tourismus, Kooperationen mit Zurück zum Ursprung, Stadt Wien, Agrarmarkt Austria, Raiffeisen Nachhaltigkeits-Initiative, Wien zu Fuß, ÖBB, Wien Holding, Urlaub am Bauernhof, Energie- und Umweltagentur Niederösterreich, Genussland Oberösterreich, Agrarmarketing Tirol, Burgenländische Genuss- und Agrarmarketing, Radio Wien, Bio-Region Mühlviertel, Kronenzeitung, Casinos Austria, Römerquelle, Ottakringer, Gusto, Kattus u.v.m.

 


 

Rückfragehinweis (Organisation, Presse und Kooperation):
Kulinarisches Erbe Österreich
Sylvia M. Sedlnitzky
Vorstand
sylvia.sedlnitzky@gmail.com

 

Rückfragehinweis (für Aussteller):
Kulinarisches Erbe Österreich
Nina Kratky-Geiger
Tel: 0664/8293143
office@kulinarisches-erbe.at

 

 

 


Anreise

mit der ÖBB


Mit dem Railjet im Stundentakt zum Wiener Hauptbahnhof. Von Salzburg ist man z.B. schon  in 2:22 in Wien, von Linz schon in 1:16 und von Graz in 2:37. Damit kommen Sie nicht nur schnell, sondern auch garantiert stau- und stressfrei zum Genuss. Einfach einsteigen, zurücklehnen, lesen, schlafen oder einfach nur die Landschaft genießen.

Am Hauptbahnhof angekommen erreicht man in nur 10 min mittels U-Bahn den Stadtpark und ist somit mitten im Genussgeschehen.

Mit einer Sitzplatzreservierung hat man sicher einen Platz im Zug. Am besten gleich jetzt buchen

SCOTTY

Der Routenplaner für Öffis 

OEBB
Von
Nach Wien Stadtpark (U)
Datum
Uhrzeit Abfahrt Ankunft